Teile diesen Artikel
Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Ähnliche Meldungen

Hoch verdient und nie gefährdet: SV Munzingen II − Spvgg GuWi II 2:6 (0:3)

Mit der Ausbeute von neun Punkten aus drei Spielen startete unsere Mannschaft perfekt in die Rückrunde. Zum Gastspiel in Munzingen gingen wir als klarer Favorit in die Partie. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen, frühsommerlichen Temperaturen startete unsere Elf wie gewohnt vom Anpfiff an konzentriert und zielstrebig ins Spiel. Gegen verunsicherte Gegner, die es kaum mit spielerischen Mitteln schafften, sich zu behaupten, präsentierte sich unsere Truppe von der ersten Minute an dominant. Durch sicheres Kurzpassspiel aus der Abwehr über das Mittelfeld erspielten wir uns schon nach kurzer Zeit mehrere sehr gute Chancen. Folglich ließ der Führungstreffer zum 0:1 nicht lange warten: Lennart Radensleben sorgte bereits in der 5. Minute für die verdiente Führung. Nur wenige Augenblicke später konnte Chris Nkam Mbouyom nach traumhaftem Zusammenspiel mit Mahmoud Oueslati auf 0:2 erhöhen. Nur zehn Minuten später nutze GuWi die drückende Überlegenheit und erzielte durch Tobi Köllmann das Tor zum 0:3 (20. Minute). In der Folge schaltete die Mannschaft einen Gang zurück, ohne jedoch die Kontrolle über das Spiel abzugeben. So endete eine einseitige erste Halbzeit mit 0:3, wobei das Ergebnis auch durchaus deutlicher hätte ausfallen können.

Nach zwei weiteren Treffern durch Mahmoud Oueslati (56./68. Minute) sowie einem wegen eines Missverständnisses erzielten, unglücklichen Gegentores war die Partie bereits Mitte der zweiten Halbzeit entschieden und plätscherte die verbliebenen 20 Minuten vor sich hin. Dabei konnten beide Mannschaften noch je ein Tor erzielen. Für unsere Mannschaft markierte Lennard Radensleben mit einem sehenswerten Heber über den Torwart seinen zweiten Treffer des Tages und sorgte quasi mit dem Schlusspfiff für den 2:6-Endstand. Mit diesem hochverdienten und nie gefährdeten Auswärtssieg steht GuWi II weiterhin an der Spitze der Tabelle. Für das nächste Spiel am Sonntag, den 7. April, empfangen wir im heimischen Waldstadion das Team aus Müllheim.

Philipp Stiefvater