GuWi 3: Erster Heimerfolg 2019!

Spvgg Gundelfingen/Wildtal 3 – FC Portugiesen Freiburg 2 3:1 (1:0)

Am 22. Spieltag (14.4.2019) begrüßten wir die Gäste des FC Portugiesen Freiburg 2 in unserem Waldstadion. Nach den letzten beiden unglücklichen Niederlagen wollten wir mit einem Sieg wieder zurück in die Spur finden, was eindrucksvoll gelingen sollte. Auf dem durchnässten Rasenplatz begannen beide Teams sehr zerfahren. Bereits nach neun Minuten mussten wir Frederic Cremer nach einem Zusammenstoß mit dem gegnerischen Torhüter verletzt auswechseln. Für ihn rückte Jakob Engler auf die rechte Außenbahn. Im weiteren Spielverlauf übernahmen wir mehr und mehr die Spielkontrolle. Über die rechte Seite kamen wir dann in den gegnerischen 16er hinein. Ein kluger Rückpass in den Rücken der Abwehr fand Tim Lickert der zur Führung 1:0 (30`Min.) abschließen konnte. Mit der Führung sollte fortan eigentlich vieles leichter laufen, aber nur wenige Augenblicke später dezimierten wir uns nach einer ungeschickten Aktion selbst und mussten schließlich über eine Stunde in Unterzahl spielen. Kurz vor der Halbzeit hätten wir auf 2:0 erhöhen müssen. Gary Franzis Hildalgo Sinfuegos nahm Fahrt auf und konnte von keinem Gegenspieler verfolgt werden. Im Alleingang ging er Richtung Tor. Anstatt den Ball quer auf den mitgelaufenen Andreas Hörnle zu spielen, vergab Gary kläglich. So ging es dann mit einer knappen aber verdienten Führung in die Pause.

Mit neuer taktischer Ausrichtung begann der zweite Spielabschnitt und fortan spielte nur ein Team. Mit einem Mann in Unterzahl setzten wir den Gegner enorm unter Druck und konnten einen Fehlpass in der Abwehr durch Andreas Hörnle zum 2:0 (56`Min.) ausnutzen. Der Gast öffnete nun hinten und ging mehr Risiko, was wir in Person von Rogerio Fernandes mit dem 3:0 (72`Min.) bestraften. Der Ball lief weiterhin wir am Schnürchen und so konnten wir noch einige gefährliche Aktionen starten, die allerdings zu fahrlässig abgeschlossen wurden. Der Gast kam kurz vor Ende der Partie noch zum 3:1-Anschlusstreffer (80`Min.), aber für mehr sollte es nicht reichen. Somit konnten wir endlich die ersten drei Heimpunkte im Jahr 2019 einfahren. Bemerkenswert war heute die geschlossene Mannschaftsleistung, sowohl offensiv als auch defensiv − hier in Unterzahl den Gegner so an die Wand zu spielen. Kapitän Ruben Schüller zeigte sich nach Spielende äußerst zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Nun gilt es, am Mittwoch im Nachholspiel gegen Kollnau 2 nachzulegen.

Es spielten: Giorgio Fierro, Paul Langenbacher, Ruben Schüller, Plamen Bozhkov, Ole Thaden, Tim Lickert (85`Min. Sergio Eberhardt), Rogerio Fernandes, Ivan Grbavac, Frederic Cremer (9`Min. Jakob Engler), Gary Franzis Hidalgo Sinfuegos, Andreas Hörnle (60`Min. Marc Winkler).

Sergio Eberhardt