GuWi 1: spielerisch ist Luft nach oben, Auggen 2 – Gufi/Wildtal 1:3

Bei nasskaltem Wetter fand Auggen am Sonntag, 28.10.2018, besser ins Spiel und ging bereits in der 12. Minute mit 1:0 in Führung. Trotz des hohen Tempos kam keines der beiden Teams zu guten Torchancen. In der 31. Minute gelang der Ausgleich aus dem Nichts durch M. Weber, der von M. Ribeiro angespielt wurde und aus 16 Metern ins linke untere Eck einnetzte. Auggen drückte nach der Halbzeit weiter auf die erneute Führung und konnte selbst die Überzahl nicht nutzen. R. Sanso sah in der 77. Minute nach einer Undiszipliniertheit die gelb-rote Karte. Gufi/Wildtal hatte am Schluss das Glück auf seiner Seite und konnte in der 86. Minute durch E. Schleusener nach einem Eckball und in der Nachspielzeit durch D. Schleeh nach einem guten Ballgewinn zum 1:3-Endstand das Spiel für sich entscheiden. Zwar gewannen wir das Spiel, sollten uns jedoch am Donnerstag gegen Wolfenweiler/Schallstadt spielerisch verbessern, um im direkten Duell um Platz 3 die Nase vorne zu behalten.

Dominik Schleeh