Teile diesen Artikel
Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Ähnliche Meldungen

Team 3: Verdienter 3er in Zähringen

TSV Alemannia Zähringen 2 – SpVgg GuWi 3
Am heutigen Sonntag ging es zum ersten Saisonspiel nach Zähringen, bei strahlendem Sonnenschein. Bereits zu Beginn konnte man spüren wo der Hase langläuft, GuWi 3 war „heiß“ auf die ersten Punkte der Saison.
Umso überraschender kam es bereits in der 10. Min. zur 1:0 Führung für Zähringen, ein ungefährlicher Ball konnte von der Abwehrreihe nicht konsequent geklärt werden und wurde einem Zähringer Spieler direkt in den Fuß gespielt, dieser fackelte nicht lange und versenkte das Ding aus 20m im Netz.
Unsere Jungs zeigten sich von dem Gegentreffer wenig beeindruckt und spielten weiter nach vorne um den Ausgleich zu erzielen. Leider konnten mehrere gute Chancen nicht genutzt werden und so kam Zähringen kurz vor der Pause nochmal gefährlich vors Tor aber unser Keeper Giorgio Fierro konnte die Großchance im letzten Moment mit dem Fuß klären.
Nach dem Seitenwechsel war der Siegeswille endgültig geweckt, nun zeigte sich die individuelle Klasse unserer Jungs. Ein Ballgewinn auf der rechten Seite und Ivan Grbavac war nicht mehr zu stoppen. Er maschierte die Außenbahn entlang und ließ einen Gegner nach dem anderen hinter sich, vorne angekommen behielt er die Übersicht und bediente Sören Winkler in der Mitte, der vollstreckte zum überfälligen 1:1. Und weil es so schön war, folgte in der 76. Spielminute praktisch eine Kopie des Ausgleichs. Erneuter Ballgewinn auf der rechten Seite, Ivan Grbavac startet den Turbo an der Außenlinie entlang und erneut der Pass auf Sören Winkler diesmal konnte der Ball nicht im ersten Versuch im Tor untergebracht werden, aber der Nachschuss war drin 1:2.
In der 82. Min lag das Augenmerk auf der linken Seite, hier ein Ballgewinn von Gary Franzis Hidalgo Sinfuegos der den Ball an der Linie entlang zu Ammar Abukasem Alsafoury spielte und ab ging es wieder Richtung Zähringer Tor. Auch in dieser Situation hatten wir das Auge für den  besser postierten Mann und schlussendlich war es Urs Bürgin der den Ball im gegnerischen Tor versenkte 1:3.
Die letzten Minuten sollten in Ruhe von der Uhr genommen werden, doch Zähringen wollte sich noch nicht geschlagen geben, so kam es in der 86. Min zu einem Steilpass in die Spitze wo der Stürmer in vermeintlicher Abseitsstellung an den Ball kam und zum 2:3 verkürzte.
In der 90. Min wurde ein Zähringer Angriff abgefangen und der direkter Konter eingeleitet, Ammar Abukasem Alsafoury  tankte sich über die linke Seite durch und vollendete seine gute Leistung mit einem gelungenen Heber über den Zähringer Schlussmann zum 2:4 Endstand. Alles in Allem ein verdienter Sieg und der erste Schritt in die richtige Richtung.