Teile diesen Artikel
Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Ähnliche Meldungen

Team 2: neun Tore bei der Zweiten

Do. 19.9. Spvgg GuWi –  SV Opfingen 6:3 (3:3)

Nach dem GuWi vergangenes Spiel gegen die bis dato ungeschlagene Mannschaft von Tunsel gezeigt hat, zu welcher Leistung man im Stande ist, galt es nun daran anzuknüpfen. Außerdem galt es, Opfingen 2, die auf Unterstützung aus der ersten Mannschaft setzten, nicht zu unterschätzen.

Die Gäste aus Opfingen agierten von Beginn an aktiv und versuchten überwiegend mit langen Bällen hinter die Abwehr von GuWi zu gelangen. Das Spiel von GuWi zeichnete sich in der Anfangsphase hingegen durch einige Fehlpässe und mangelndes Zweikampfverhalten aus. Die Gäste bedankten sich und gingen innerhalb der ersten sieben Minuten mit 0:2 in Führung. Nachdem GuWi wachgerüttelt war, fing man an, den Ball laufen zu lassen und erspielte sich nach und nach Chancen. In der 14. Min. begann die Aufholjagd durch David Wallat, der in Richtung Gäste-Grundlinie durchstartete und auf Matthias Hornbruch ablegte, der das 2:1 erzielte. Mit dem Ziel im Blick behielt man diesen Kurs nun bei und setzte die Gäste zunehmend unter Druck. In der 21. Min. erzielte Lukas Gergen dann per Elfmeter den Ausgleichstreffer. Durch einen glücklichen Fernschuss in der 24. Min., konnten die Gäste dann ein weiteres und zugleich letztes Mal mit 2:3 in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeitpause wurde dann das wichtige 3:3 von Christian Überall erzielt.

In der zweiten Hälfte nahm GuWi schnell das Ruder in die Hand, aber der Führungstreffer ließ vorerst auf sich warten. In der 55. Min. zeigte das Radensleben-Gergen-Duo dann den ersten ihrer drei Streiche. Lukas Gergen traf durch Vorlage von Lennart Radensleben zum 4:3. Der zweite Streich folgte in der 76. Min. zum 5:3. Der dritte und letzte Streich folgte in der 83. Min. zum 6:3.

Nachdem sich GuWi anfangs schwertat, konnte man das Spiel, dank eines starken Siegeswillens, schlussendlich für sich entscheiden.  

Dominic van Jindelt